Schlagwort-Archive: rolercoaster

Europapark Rust – Wenn echte Welt und virtuelle Realität verschmelzen

Anfang November war ich Besucher des #HighTechSummit Baden-Württemberg im Stuttgarter Wizemann Areal. Auch dort ging es um digitale Transformation und Vertreter ganz verschiedener Unternehmen berichteten von ihren Erfahrungen und Geschäftsmodellen. Am spannendsten – weil für mich überhaupt nicht auf dem Radar – war die Weiterentwicklung digitaler Geschäftsmodelle des Europaparks Rust, über die Stefan Kottkamp – Direktor für Media & Digital Development – berichtet hat.

Was ist der größte Feind von Freizeitparks? Richtig – die digitale Spielewelt. Eine Industrie, die eine immer realistischere Nachbildung virtueller Welten liefert. Warum noch in den Freizeitpark gehen, wenn ich die Achterbahnfahrt mit 3D Brille auch daheim auf dem Sofa erleben kann?

Die geniale Idee: Echte und virtuelle Welt miteinander verbinden! Mit anderen Worten – Man nimmt in der echten Achterbahn Platz, setzt sich die VR-Brille auf und sieht synchron zum Schwerkraftgefühl der Achterbahnfahrt eine virtuelle Welt, die man sich künftig sogar noch aussuchen kann: Vielleicht lieber Alpenpanorama statt Unterwasserwelt? Die Brillen haben einer Sensor, der die Kopfhaltung erkennt und wohl ein echtes Raumgefühl vermittelt: Schaut man nach unten, sieht man seine eigenen Füße in der virtuellen Welt. Coastiality heißt die von der Mack Media Gruppe entwickelte Technologie übrigens.

Nach dem Vortrag habe ich mir vorgenommen, im kommenden Frühjahr mal wieder nach Rust zu fahren, das will ich selber einmal ausprobieren. Ein weiterer Vorteil ist, dass man schon in die Jahre gekommenene Achterbahnen pimpen kann. Zudem liefert die Mack Gruppe schon seit vielen Jahren Achterbahnen in die ganze Welt und plant nun, die  VR-Brille plus passende Software als Add-On zu verkaufen. Also nicht nur Attraktion für den Europapark, sondern weit darüber hinaus.

Tolle Idee aus Baden-Württemberg,